Start-up Night: „Brainfood“ für etablierte Touristiker

Erstellt am: 11.10.2018 | Featured, Leben, pressetext

Wien (pts033/11.10.2018/14:05) – Seit zwei Jahren organisiert der Travel Industry Club quer durch Deutschland Start-up Nights, um junge Innovatoren aus der Reisebranche vor den Vorhang zu holen. Dabei geht es nicht nur darum, Top-Jungunternehmern Öffentlichkeit zu verschaffen, sondern auch darum, die in vielen Bereichen verwöhnte Branche aus ihrer Lethargie zu holen. Die nächste Start-up Night findet am 24. Oktober im Wiener Modul statt. Fünf hoffnungsvolle Unternehmen präsentieren ihre Gründungsideen.

Termin: Mittwoch, 24. Oktober 2018, ab 18 Uhr Ort: Tourismusschulen MODUL, Peter-Jordan-Straße 78, 1190 Wien Anmeldung: https://bit.ly/2QGSUPw

Organisiert wird das Spektakel vom Travel Industry Club Deutschland gemeinsam mit dem Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und dem Salzburger Business Angel Netzwerk Next Floor. Im Vorfeld haben sich bereits dutzende Gründer mit Bezug zum Tourismus beworben. Zehn davon wurden für den Pitch nominiert, fünf von einer Expertenjury ausgewählt. Sie erhalten nun zehn Minuten Zeit, ihre Ideen vorzustellen. Die Gewinner werden im November nach Berlin eingeladen.

Die nominierten Bewerber für die Start-up Night , aus denen die Jury fünf zur 10-Minuten-Präsentation am 24. Oktober einladen wird: Abothek: https://www.abothek.at amavido: https://www.amavido.de Bärnstein: https://www.baernstein.com bespaced: https://bespaced.com Chat Pointment: https://gaestemappe.com/?utm_source=cphome Forexfix: https://www.forexfix.de Giggle: https://www.giggle.tips R & F Genussmanufaktur: http://www.rotwild-frischling.at Rateboard: https://rateboard.io/de/revenue-management-software Roomchooser: https://roomchooser.com/en

Harald Hafner, Chef des Travel Industry Club Austria, will mit der Initiative die bestehende Gründerszene im heimischen Tourismus einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Begleitet werden die Finalisten vom MODUL-Absolventen Jan Jedlinsky, der mit seinem Start-Up „Gustav“ im Silicon Valley erhebliche Geldmittel eingesammelt hat. Die Teilnehmer an der Veranstaltung entscheiden mit ihrem Voting im Anschluss an die „Pitches“ über die Sieger des Abends.

Eintritt: Die Teilnahme an der Travel Industry Start-up Night ist für Travel Industry Club Mitglieder, Start-Ups und Studierende kostenfrei. Für Nicht-Mitglieder wird ein Kostenbeitrag von 50 Euro pro Person verrechnet. Schüler der Tourismusschulen, insbesondere des International Course for Hotel Management (ICHM), werden die geladenen Gäste mit „Brainfood“ und Getränken versorgen. Für Unterhaltung ist gesorgt.

Partnerorganisationen: Travel Industry Club Deutschland https://travelindustryclub.de Travel Industry Club Austria https://travelindustryclub.at Verband Internet Reisevertrieb (VIR) https://v-i-r.de Next Floor http://www.next-floor.at

Kontakt: Travel Industry Club Austria Harald Hafner Mobil: +43 676 41 69 523 E-Mail: office@travelindustryclub.at

(Ende)

Aussender: Travel Industry Club Austria Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald Tel.: +43 676 41 69 523 E-Mail: office@travelindustryclub.at Website: www.travelindustryclub.at



Partner

Anzahl

  • Anzahl der Beiträge: 20082
  • Anzahl der aufgerufenen Beiträge: 2249595