faircheck ist Finalist im Staatspreis Unternehmensqualität 2019

Erstellt am: 15.05.2019 | Business, Featured, pressetext

Graz/Wien/Stattegg (pts014/15.05.2019/09:30) – Das zweite Jahr in Folge darf sich faircheck zu den Exzellenten Unternehmen Österreichs zählen und geht beim Staatspreis Unternehmensqualität 2019 ins Finale.

Nach 2018 stellt sich faircheck auch 2019 dem umfassenden Assessment auf Basis des EFQM Excellence Modells zur Beurteilung der Unternehmensqualität durch Quality Austria. Eine hochkarätige Jury wählte vergangenem Montag unter den exzellenten Unternehmen Österreichs 14 Unternehmen aus, die in ihrer Kategorie ein hoch ausgeprägtes Niveau an Unternehmensqualität aufweisen.

Dr. Eva Kasper, zuständig für Projekte und Innovationen bei faircheck, zeigt sich stolz auf die Nominierung: „Wir sind eines von 14 Unternehmen, die sich über die Nominierung zur Auszeichnung für unternehmerische Spitzenleistung freuen dürfen. Wir haben vorhandene Potenziale aus dem Vorjahr genutzt und konnten uns als Fünf-Stern-Unternehmen sogar in 7 von 9 Kriterien weiter verbessern. Im Kriterium Partnerschaften und Ressourcen übertreffen wir nicht nur den österreichischen, sondern auch den europäischen Benchmark.“

Die Unternehmensqualität wurde in einem Assessment auf Basis des EFQM Excellence Modells bewertet. Eine unabhängige Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ermittelte aus allen Einreichungen die Finalisten jeder Kategorie. Aus der Reihe der Kategoriesieger wird schließlich die beste Organisation gewählt, die den Staatspreis Unternehmensqualität gewinnt. faircheck zieht unter anderem mit WIFI Kärnten GmbH, VBV Vorsorgekasse AG und der BKS Bank ins Finale.

Dr. Peter Winkler, CEO faircheck: „Mit einem Ergebnis zwischen 600 und 650 Punkten haben wir ein höheres Punkteergebnis als im Vorjahr erzielt. Drücken Sie uns bei der Winners‘ Conference im Juni die Daumen.“ Der Staatspreis wird am 5. Juni in Wien verliehen und von Bundesministerin Margarete Schramböck übergeben. Die Impulsreferate bei der Veranstaltung kommen von Vertretern der Vorjahrespreisträger FunderMax GmbH sowie Infineon Technologies Austria AG.

Über faircheck Für die Versicherungsbranche agiert faircheck bereits seit 2005 als neutrales Auge und Ohr der Auftraggeber und als Partner für die neutrale, unbürokratische und rasche Schadenabwicklung. Vor Ort schnell und nah am Schaden, dies bietet faircheck österreichweit in den Sparten KFZ, Sach- und Haftpflicht und für den Bereich Schifffahrt. Mit VEX https://vex-portal.com hat faircheck zusätzlich die Möglichkeit, Videobegutachtungen durchzuführen. Als objektiver und neutraler Begutachtungsspezialist bietet faircheck seit 2017 u.a. Hausverwaltungen, Immobilienverwaltern, Vermietern und Mietern Dienstleistungen an. MietobjektCheck bei Schlüsselübergabe und Sicherheitscheck nach ÖNORM B 1300 gehören ebenso wie die Immobilienbewertung zu den Leistungen von faircheck Immoservice https://faircheck-immo.eu . faircheck-Sachverständige bzw. -Schadenregulierer sind Experten der Bau- und Versicherungstechnik und werden durch innovative Tools wie fairApp & Co bei der Begutachtung österreichweit unterstützt. 2016, 2011 und 2010 erzielt faircheck Top-Platzierungen bei Austrias Leading Companies. 2018 und 2019 wurde faircheck in die Liste der „Exzellenten Unternehmen Österreichs“ aufgenommen und nach EFQM mit Recognised for Excellence 5* ausgezeichnet.

Weitere Infos: https://www.faircheck.at

(Ende)

Aussender: faircheck Schadenservice GmbH Ansprechpartner: Martina Sattler, MA Tel.: +43 316 89068512 E-Mail: martina.sattler@faircheck.at Website: www.faircheck.at



Partner

Anzahl

  • Anzahl der Beiträge: 21932
  • Anzahl der aufgerufenen Beiträge: 2924628