Neueröffnung: Hotel zum Glockenturm bringt Impulse für die Region

Erstellt am: 07.06.2019 | Featured, Leben, pressetext

Marktl (pts006/07.06.2019/09:00) – Mehr als 150 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft folgten am Mittwoch der Einladung von Dr. Cornelius Grupp zur offiziellen Eröffnung des „Hotel zum Glockenturm“ in Marktl an der Traisen. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stellt bei der Eröffnung fest: „Das Hotel zum Glockenturm ist eine wichtige Bereicherung und Ergänzung für den Tourismus und die Kultur hier im Ortsteil Marktl sowie für die gesamte Region. Mit viel Umsicht und Weitblick wurde hier ein Hotel gebaut, wo Qualität und Regionalität ganz großgeschrieben werden.“ Unter den Festgästen waren der Bürgermeister von Lilienfeld, Wolfgang Labenbacher und Bundesrat Karl Bader. Der Lilienfelder Abt Pius Maurer segnete das Hotel. Für die musikalische Begleitung der Eröffnungsfeierlichkeiten sorgte die Musikkapelle Lilienfeld.

„Das Hotel zum Glockenturm soll für Menschen, die geschäftliche aber auch private, persönliche Beziehungen zu dieser herrlichen Region haben, ein guter Ausgangspunkt sein“, unterstreicht der Industrielle Cornelius Grupp, dessen Unternehmen Neuman Aluminium und Prefa in unmittelbarer Umgebung des Hotels angesiedelt sind.

Das Hotel verfügt über neun Doppel- bzw. Einzelzimmer und zwei Apartments. 1795 wurde an der Stelle des heutigen Hotels vom Gewehrfabrikanten und Besitzer des Gstettenhammerwerkes, Nikolaus Oesterlein, ein Wohnhaus errichtet. Im Uhrturm des Hauses befanden sich zwei Glocken, deren größere früher zu denselben Zeiten wie die Kirchenglocken in Lilienfeld geläutet wurde. Beide Glocken finden sich im Turm des neuen Hotels wieder.

Ab 1837 wohnten im Glockenturmhaus verschiedene Familien, bis es 2016 abgerissen und als „Hotel zum Glockenturm“ neu errichtet wurde. Die Fertigstellung erfolgte im Herbst 2018. „Mit der Errichtung unseres Hotels in Marktl möchten wir – ebenso wie mit dem Wirtshaus Leopold gleich nebenan – einen Beitrag zur Belebung der Region Traisental leisten. Hier sollte ein Ort entstehen, an dem die Bewohner wie die Gäste gerne verweilen“, unterstreicht Grupp bei seiner Eröffnungsrede.

Prefa im Überblick Die Prefa Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit über 70 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die Prefa Gruppe rund 500 MitarbeiterInnen. Die Produktion der über 5.000 hochwertigen Produkte erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. Prefa ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 8.000 MitarbeiterInnen in über 40 Produktionsstandorten beschäftigt.

(Ende)

Aussender: PREFA Aluminiumprodukte GmbH Ansprechpartner: Jürgen Jungmair Tel.: +43 2762 502 801 E-Mail: Juergen.Jungmair@prefa.com Website: www.prefa.at



Partner

Anzahl

  • Anzahl der Beiträge: 21782
  • Anzahl der aufgerufenen Beiträge: 2870087