Bewährte Schweizer App hilft Gastronomen aus dem Lockdown

Erstellt am: 19.05.2020 | Featured, Medien, pressetext

Luzern (pts033/19.05.2020/11:30) – Seit dem 11. Mai hat das Leben aufgrund der Beschränkungslockerungen auch für Gastronomen wieder normalere Züge angenommen als während dem Corona-Lockdown. Trotzdem gelten die strengen Abstands- und Hygienevorschriften gerade für die Gastronomie und Hotellerie in höchsten Massen und fordern die Branchen strategisch, organisatorisch, logistisch wie auch betriebswirtschaftlich.

Gastronomie und Hotellerie weiterhin vor grossen Herausforderungen

Die Beschränkungen werden zwar Stück für Stück aufgehoben. Doch die Herausforderungen für die Gastronomen bleiben. Es sind aber nicht nur die Begrenzung der Anzahl von Gästen pro Quadratmeter, Trennwände im Lokal und spezielle Abläufe in Küche und Service. Hygienevorschriften besagen, dass auch die Speisekarte für jeden neuen Kunden desinfiziert werden muss.

Das führt in der Realität dazu, dass täglich unglaublich viele Speisekarten gedruckt werden, die im besten Fall einmal benutzt werden und anschliessend im Müll landen. Ressourcenintensiv, nicht gut für die Umwelt und auch nicht praktikabel.

App hilft Gastronomen beim Einhalten der Hygienevorschriften

Mit der VISYT.app bringt jeder Kunde die eigene Speisekarte in der Form seines Smartphones mit. Dank dieser technischen Innovation findiger Luzerner Entwickler kann man den spezifischen QR Code des Restaurants einscannen, der an der Türe, den Tischen oder an einem Ort der Wahl des Gastronomen angebracht werden kann. So hat der Gast das Menü jederzeit griffbereit, weiss im Nu, welche Köstlichkeit auf ihn wartet und bestellt – ohne Angst vor Viren haben zu müssen.

VISYT-Botschafter gesucht

VISYT belohnt Gäste und Kunden, die Gastronomen ermuntern und zur Registration auf der App bewegen, mit einem CHF-25.-Konsumations-Gutschein für das jeweilige Restaurant. Mit dieser Charme-Offensive unterstützt das Start-up aus Luzern die baldmögliche Rückkehr zu einer intakten Gastronomie und Win-Win-Win für alle Beteiligten.

Gäste als Promotoren

Und damit das Ganze für den Restaurantbesitzer noch konkreteren Nutzen bringt, lanciert VISYT ganz aktuell zur Wiedereröffnung der Restaurants ein neues Feature in der App. Gäste und Kunden können inskünftig selber Fotos und Kommentare zu den Speisen auf den VISYT-Eintrag ihres Lieblingsrestaurants stellen. Der Besitzer erhält darauf eine Meldung mit Bild zur Kontrolle oder allfälligen Entfernung und kann diese Funktion jederzeit selber erlauben oder ausschalten.

Die VISYT-App bietet darüber hinaus aber noch viel mehr…

Endlich mal etwas anderes als das „Lieblingsgericht“

Viele Restaurantbesucher und Stammgäste haben Ihre Lieblingsgerichte. Vom Gastronomen liebevoll kreierte, neue Gerichte werden nicht selten ignoriert; aus Angst, es könnte nicht so gut schmecken, wie das Bekannte. Die VISYT App ändert das. Durch ansprechende Bilder bekommt der Restaurantbesucher Lust auf Neues oder der Gastronom ebenso die Chance, seine Künste zum Besten zu geben.

Das zukunftsweisende digitale Restauranterlebnis

Getreu dem Slogan „We make food visible“ wird den Restaurantbesucherinnen und -besuchern jederzeit und ortsunabhängig vor Augen geführt, was sie später aufgetischt erhalten. Menschen stehen auf Bilder und wollen meist nur, was sie sich visuell und quantitativ vorstellen; Kopfkino eben. Und nicht selten auch, was sie beim Gast am Nachbarstisch auf dem Teller gesehen haben.

Der App-Erfinder von VISYT, Jürgen Füllgraf, hat es sich zur Aufgabe gemacht, unschöne Überraschungen auf dem Teller im Restaurant zur Vergangenheit zu machen. Durch einfaches Einscannen des Restaurant-eigenen QR Codes bekommt man als Verbraucher alle Speisen als Bilder auf dem eigenen Smartphone angezeigt, sogar mit Zutaten und Nährwerten. Besonders Allergiker schätzen die Angaben „vegan“, „vegetarisch“ oder „glutenfrei“.

Essen im Urlaub ohne böses Erwachen

Auch und gerade im Urlaub, wenn Speisekarten nicht so leicht zu entziffern oder verstehen sind, unterstützt die App den Gaumenschmaus. Die App wurde für alle multinationalen Sprachen entwickelt und kann Menü-Informationen entsprechend übersetzen. So wird jedes noch so uneindeutig klingende Menü entschlüsselt und die Entscheidung für die Köstlichkeiten erleichtert.

Benutzerfreundlichste Funktionsweise

Gastronomen erhalten einen individuellen QR-Code für ihr Restaurant. Über diesen Code stellen sie entsprechende Fotos und Informationen zu jedem Gericht in das sehr einfach zu bedienende Backoffice der App und somit auch dem Gast zur Verfügung.

Die Lösung über einen automatisierten QR-Code ist das eigentlich Spezielle der neuen App. Der Restaurantbetreiber kann seinen QR-Code überall einsetzen und anbringen. Entsprechende Patente für die technologische Innovation sind bereits in Europa und den USA angemeldet.

Die VISYT App ist im Apple Store und bei Google Play kostenfrei verfügbar. Die Website mit vielen begeisterten Gastrokunden, weiteren Informationen, Video Tutorials und FAQs ist unter http://www.visyt.app erreichbar.

Vorteile auf einen Blick

Die VISYT.app hat neben dem Einhalten der Hygienevorschriften viele weitere Vorteile: * mehrsprachige Speisekarte (10 Sprachen) * immer aktuell (im Backend der App leicht anzupassen) * umwelt- und ressourcenschonend (papierlos) * kostengünstig (keine Druckkosten) * attraktives Erlebnis für den Kunden * leichte Auswahl durch Bilder der Speisen

Benefit für Gastronomen

Alle Betriebe, die sich bis zum 31. Mai 2020 bei VISYT.app registrieren, nutzen den VISYT Service kostenfrei für 24 Monate! Dies als Beitrag, um Gastronomen in der schwierigen Zeit zu helfen.

(Ende)

Aussender: VISYT Digital AG Ansprechpartner: Juergen Fuellgraf Tel.: +41 62 288 44 08 E-Mail: jf@visyt.app Website: www.visyt.app



Partner

Anzahl

  • Anzahl der Beiträge: 23975
  • Anzahl der aufgerufenen Beiträge: 3804505