Der Sprachassistent für das Gemeinwohl

Erstellt am: 18.05.2020 | Featured, Hightech, pressetext

St. Pölten (pts029/18.05.2020/15:00) – Die FH St. Pölten ruft im Rahmen der Eventreihe build.well.being dieses Jahr zur „Alexa for Wellbeing Online Challenge“ auf. Gemeinsam mit Entwickler*innen und Nicht-Techniker*innen sollen neue, innovative Ideen für den Einsatz des smarten Sprachassistenten im digitalen Gesundheits- und Sozialbereich gefunden werden – von der Inklusion älterer Menschen bis hin zur Assistenz beim Lernen oder im Pflegedienst. Unterstützt wird die Challenge vom Hilfswerk Niederösterreich, auf technologischer Seite werden die Teilnehmer*innen Zugang zu Cloud-Diensten von Amazon Web Services erhalten. Interessierte können sich noch bis Anfang Juni anmelden. Die Online-Challenge findet von 9. bis 19. Juni 2020 statt.

„Alexa, wo ist die nächste Apotheke?“, „Alexa, wann findet in der Nähe ein Lerntreff statt?“ – so etwa könnte der smarte Sprachassistent künftig zusätzliche Unterstützung für Jung und Alt bieten. Denn digitale Sprachassistenten wie Amazons Alexa können auf einfache Weise im Alltag helfen, doch ihr Potenzial ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

Mentor*innen und (Nicht-)Techniker*innen gesucht Bei der „Alexa for Wellbeing Online Challenge“ von 9. bis 19 Juni soll diese Lücke ein Stück weit geschlossen werden. Gesucht werden Techniker*innen und Professionist*innen aus Gesundheit und Sozialem, die mit Unterstützung erfahrener Mentor*innen in interdisziplinären Teams an neuen Ideen feilen. Tägliche Online-Sessions mit Expert*innen sorgen dabei für den nötigen fachlichen Input. Eine internationale Fachjury wählt zum Abschluss die besten Ideen aus.

„Mit unserer Netzwerkveranstaltung build.well.being bringen wir nun schon zum vierten Mal Studierende, Lehrende und Menschen aus der Praxis des digitalen Gesundheitswesens zusammen, um Innovationen auszuloten und weiterzuentwickeln – dieses Jahr situationsbedingt als Online-Challenge“, erklärt Jakob Doppler, Leiter des Studiengangs Digital Healthcare an der FH St. Pölten und Wissenschafter am Center for Digital Health Innovation, das Organisator der Veranstaltung ist.

„Im Rahmen der Challenge suchen wir gemeinsam mit innovationsbegeisterten Entwickler*innen und Professionist*innen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich nach neuen Funktionen für Sprachassistenten, die alle Menschen – vom Jugendlichen bis zur Senior*in – benutzen können“, so FH-Dozent Andreas Jakl, der die Online-Challenge initiierte. „Wir bieten den Teilnehmer*innen den Raum, über den Tellerrand ihrer eigenen Disziplin zu blicken und ihre Ideen in interdisziplinären Teams mit Unterstützung erfahrener Expert*innen und Mentor*innen weiterzuentwickeln.“

Programm und Anmeldung Interessierte Mentor*innen sowie Teilnehmer*innen aus den Bereichen Technik, Gesundheit und Sozialem sind eingeladen, sich aktiv an der Challenge zu beteiligen. Details zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung (bis 04.06.2020) finden sich unter https://buildwellbeing.fhstp.ac.at . Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Abschluss-Event live auf Youtube Bei einer Abschlussveranstaltung werden neben den besten Challenge-Ideen auch herausragende Arbeiten von Digital-Healthcare-Studierenden der FH St. Pölten präsentiert, bevor das Gewinnerteam offiziell prämiert wird. Das Abschluss-Event wird live auf YouTube übertragen.

build.well.being 2020. Alexa for Wellbeing Online Challenge 09.-19. Juni 2020 https://buildwellbeing.fhstp.ac.at Abschluss-Event am 19. Juni 2020, 13:00-15:00 Uhr, live auf YouTube

Studiengang Digital Healthcare der FH St. Pölten: https://www.fhstp.ac.at/mdh

Center for Digital Health Innovation der FH St. Pölten: https://cdhi.fhstp.ac.at

Studierenden-Showreel: https://showreel.mdh.fhstp.ac.at

(Ende)

Aussender: FH St. Pölten Ansprechpartner: Eva Schweighofer Tel.: 0676 847 228 265 E-Mail: eva.schweighofer@fhstp.ac.at Website: www.fhstp.ac.at



Partner

Anzahl

  • Anzahl der Beiträge: 23975
  • Anzahl der aufgerufenen Beiträge: 3804332